Kostenloser Versand ab € 70,- Bestellwert
Abholung in Flensburg möglich
Besuche uns auf facebook /Zwergenbandenaehstuebchen
Hotline 0461 - 16 89 98 61

Ein turbolenter Vormittag oder Fotoshooting mit Kleinkindern

Es ist 11:00 Uhr auf einem sonnigen Sonntag morgen.

Ich hatte grade meinen Flur gestaubsaugt und gewischt, denn in jedem Moment könnte Jessica mit ihren kleinen Jungs kommen.

Heute wollten wir ein paar Bilder für Facebook machen.

Die Kamera ist vollständig eingestellt und die Outfits liegen bereit.

Es klingelt an der Tür. Der kleine Rune stapft mir schon mit einem Grinsen im Gesicht entgegen. Ich ziehe ihm den Schneeanzug aus und er läuft gleich zu Lotta-Marie ins Zimmer und spielt mit ihr.

Ich begrüße Jessica, die noch den Kinderwagen vor der Haustür parkt und mit dem kleinen Ture auf dem Arm rein marschiert.

Wir bleiben im Flur, denn hier habe ich das beste Tageslicht zum fotografieren. Eine super, teure Ausrüstung habe ich nicht und einen Fotokurs habe ich auch nicht besucht. Ich musste mir das alles irgendiwe in der Zwischenzeit aneignen. Einige Bilder macht auch Anna, meine Fotografin aber das geht nicht immer, denn Bilder beim Fotografen sind nun mal immer einen finanzielle Frage.

Der kleine Thure ist noch etwas müde und träge, denn er hatte grade eben noch im Kinderwagen geschlafen und ist kurz vor unserem Haus aufgewacht.

Das ist perfekt. Schnell bekommt er seine Hose angezogen, denn den Body hatte er schon vorher untergezogen bekommen.

Jessica setzt ihn also auf die Kommode und ich beginne mit den ersten Bildern. Schläfrig guckt er uns entgegen. Es ist leicht ihn jetzt zu fotografieren, denn er sitzt so brav an ein und der selben Stelle. Nach den ersten 10 Bildern gucken wir uns diese auf der Kamera an. "Hmm sieht ja etwas traurig aus." meint Jessica. Da heißt es jetzt nur: Mami muss Einsatz zeigen.

Also fängt Jessica an Grimassen zu ziehen und zu singen und zu klatschen um den kleinen zum Lachen zu bringen. Es funktioniert. Nach einigen versuchen und ganz merkwürdigen Blicken von seiner Seite, fängt er an zu Lachen. Dabei wird er jetzt aber so richtig wach. Thure fängt an sich hin und her zu bewegen, er juchst und lacht und ist kaum noch zu bändigen. Die Bilder verschwimmen aber Thure hat nun sichtlich viel Spaß. Dabei muss man natürlich immer aufpassen, das er nicht darunter fällt.

Das ist wirklich schweißtreibend. In einem Moment bleibt er sitzten. Schnell schieße ich das Foto. Es ist perfekt. Es ist nicht verwackelt,unscharf und er sieht süß drauf aus. Also erstes Outfit ist fertig. Nun brauchen wir noch das Portrait Bild mit der Mütze auf dem Kopf.

Wir setzten ihn wieder in der Mitte hin und setzten ihm die Mütze auf. Was jetzt kommt wisst ihr bestimmt: Die Hand geht zum Kopf und er zieht sich natürlich die Mütze ab. Jessica setzt ihm die Mütze schnell wieder auf und gibt ihm eine Guitarre in die Hand, damit er die Mütze vergisst.

Es klappt und er spielt mit der Guitarre, leider sitzt die Mütze nicht und ich muss diese nochmal richten. Er schaut mich dabei an, lässt die Guitarre los und reißt sich die Mütze vom Kopf und lacht laut. Ja für Thure ist das ein ganz lustiges Spiel, das er jedes mal super gerne wiederholt. Ich muss dann auch immer lachen, obwohl das echt anstrengend ist. Nach einigen hin und her, kommt es dann doch zu einem perfektem Foto.

Am wichtigsten ist es immer, das die Kinder lust und spaß haben, denn wenn die Stimmung bei einem Kind kippt ist das auf jedes weitere Kind übertragbar und das Shooting muss dann abgebrochen werden. Sobald ein Kind keine Lust hat, sehen die Bilder auch aus wie 3 Tage Regenwetter.

Bleibt so ein Shooting in schlechter Erinerrung, hat das Kind auch beim nächsten mal keine Lust mehr darauf.

Mittlerweile kommen auch Rune und Lotta aus dem Zimmer und wollen auch unbedingt fotografiert werden. Beide hatten schon ein passendes Outfit an, das Vitalis ihnen vorher angezogen hatte. Sie setzten sich zu Thure.

Und nun nahm das Chaos seinen lauf.

Lotta streckte ihre Zunge raus, Rune popelte in der Nase und Thure wollte einfach nur aufstehen und an der Wand balancieren.

"Vitali, wir brauchen dich jetzt mal." rief ich. Vitalis ist der Kinderbespaßer schlecht hin und hat schon so manches Shooting gerettet. Er kam dann schon um die Ecke mit "Vektor" unserer Einhorn-Pegasus Handpuppe. (Lotta gab ihr den Namen weil sie den Bösewicht von den Minions so klasse findet)

Mit verstellter "Jan Delay" Stimme zog das Pferd urkomische Grimassen. Die Kinder schauten gebannt auf Vector. Jessica und ich schmissen uns selbst vor lachen weg. Aber ich bekam für einen Moment ein paar tolle Bilder hin.

Nach 2 Minuten war es dann auch vorbei, die Kinder konnten einfach nicht mehr sitzen bleiben und liefen weg. Das war für uns das Stichwort für eine kleine Pause. Wir setzten uns ins Wohnzimmer und machten uns einen Latte Macciato.

Die Kinder spieleten weiter im Kinderzimmer. Nach einem 20 Minüten Plausch ging es dann mit Rune weiter. Er ist 2,5 Jahre alt und ein Kind in so einem alter hört schon auf Kommandos. das heißt wenn man zu ihm sagt: " Würdest du dich im Schneidersitzt mal hinsetzten?" Dann macht er das auch. Oder wenn man eigentlich sagt:" Lach doch mal." Dann macht er das auch. Aber heute eben nicht. Rune sitzt ganz ruhig auf der kleinen Kommode und schaut verträumt ins Licht. Eigentlich ist er wenig ansprechbar, er popelt zwischen durch gemütlich in der Nase. Wir versuchen ihn dann zu animieren und Jessica zeigt wieder einen super Einsatz aber er schaut seine Mama nur an und denkt sich wohl seinen Teil.

Das ist wieder Vitalis Einsatz. Diesmal bringt er auch Lotta und Vector mit. Alle 3 reden toalen Quatsch, machen Grimassen und der kleine Rune muss so sehr lachen, das er sich fast nicht mehr halten kann.

Jessica hält immer eine Hand vor ihm, das er nicht runter fallen kann.

Nach einigen tollen Bildern ist es dann geschafft. Jessica verabschiedet sich und geht wieder nach Hause.

Nun ist Lotta gleich nochmal dran. Sie setzte sich auf die Kommode und streckt mir die Zunge raus und hält sich die Augen zu. "Nur so Bilder machen Mama!" Nach ein wenig Überredung stellt sie sich nochmal kurz für 5 Sekunden in Pose und ich schaffe es 4 Bilder zu machen, dann springt sie runter und stellt fest: " Jetzt reicht es. Du hast jetzt Feierabend Mama."

Leider hat sie nur halbwegs recht, denn nun müssen die Bilder ja noch bearbeitet werden.

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.